Spanien tschechien bilanz

spanien tschechien bilanz

Tschechoslowakei/Tschechien: 1 Spiel, 1 Sieg, Tore; Niederlande. WM-Quali. Europa, Sp. S, U, N, Tore. Zu Hause, 1, 0, 1, 0, 0: 0. Auswärts, 1, 0, 0, 1, 0: 1. ∑, 2, 0, 1, 1, 0: 1. EM, Sp. S, U, N, Tore. Neutraler Ort, 1, 0, 0, 1, 0: 1. Die Bilanz gegen, Tschechien, 5, 4, 1, 0, Die Bilanz gegen, Türkei, 11, 6, 4, 1, Die Bilanz gegen, UdSSR, 4, 2, 1, 1, Die Bilanz gegen, Ukraine, 5, 4.

Spanien Tschechien Bilanz Video

Die Bilanz der Bourbonen - Traumfabrik Koenigshaus Spanien - Teil 3

Spanien tschechien bilanz -

Bei der Endrunde, die wieder in zwei Ländern ausgetragen wurde, wurde Spanien wieder in eine Gruppe mit Titelverteidiger Griechenland gelost, weitere Gruppengegner waren Russland und Qualifikationsgegner Schweden. Damit standen sie im Viertelfinale gegen Frankreich , gegen das sie bei Europameisterschaften noch nie gewonnen hatten. Erstes Spiel nach dem spanischen Bürgerkrieg. Im Turnier schied die Mannschaft nach der Vorrunde aus. Mar del Plata ARG.

Damit wurde Platz 1 vor Dänemark belegt, das sich als fünftbester Gruppenzweiter ebenfalls direkt qualifizieren konnte. Das Auftaktspiel gegen Bulgarien endete 1: Im erstmals ausgetragenen Viertelfinale war dann Gastgeber England der Gegner.

Die Spanier hatten zwar leichte Vorteile, aber beiden gelang in Minuten kein Tor. Da die ersten vier Engländer dagegen erfolgreich waren, mussten der fünfte Engländer und Spanier nicht mehr antreten.

Im ersten Qualifikationsspiel zur EM verloren die Spanier aber überraschend in Zypern, worauf er zurücktrat. Bei der Endrunde, die erstmals in zwei Ländern ausgetragen wurde, wurde Spanien in die Gruppe mit Norwegen und Slowenien , die sich erstmals für die Endrunde qualifiziert hatten, und der BR Jugoslawien gelost.

Das Auftaktspiel gegen Norwegen verloren sie überraschend mit 0: Im letzten Spiel gegen die BR Jugoslawien ging es hin und her und die dramatische Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit.

Zunächst hatte es bis zur Im Viertelfinale trafen sie dann auf Weltmeister Frankreich, der seine wenigen Chancen konsequenter nutzte und mit 2: Spanien musste daher wieder in die Qualifikation und traf auf Griechenland , die Ukraine , Armenien und Nordirland.

Spanien begann die Qualifikation mit einem Sieg in Griechenland und einem Heimsieg gegen Nordirland, danach folgte aber nur ein 2: Damit musste Spanien in die Playoffs der Gruppenzweiten und traf auf Norwegen.

Mit zwei Siegen gelang dann aber die Qualifikation für die Endrunde. Gegen Griechenland folgte dann ein 1: Portugal konnte aber mit 1: Spanier und Griechen waren punkt- und tordifferenzgleich, da die Griechen aber mehr Tore erzielt hatten, wurden sie Zweiter.

Spanien war damit erstmals seit wieder in der Gruppenphase ausgeschieden. Portugiesen und Griechen trafen im Finale erneut aufeinander und wieder gewannen die Griechen, die damit sensationell Europameister wurden.

Spanien startete mit einem 4: Danach folgten vier Siege, ehe überraschend beim 1: Da Schweden aber gegen Nordirland im Heimspiel nur ein 1: Beide waren damit für die Endrunde qualifiziert.

Bei der Endrunde, die wieder in zwei Ländern ausgetragen wurde, wurde Spanien wieder in eine Gruppe mit Titelverteidiger Griechenland gelost, weitere Gruppengegner waren Russland und Qualifikationsgegner Schweden.

Im ersten Spiel wurde Russland mit 4: Gegen Schweden sicherte Villa dann in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 2: Mit diesem Ergebnis endete dann auch das Spiel gegen den bereits ausgeschiedenen Titelverteidiger.

Zwar traf Villa diesmal nicht, aber drei seiner Mitspieler, wogegen die Russen leer ausgingen. Die spanische Mannschaft begann überraschend nervös und Deutschland startete vergleichsweise stark, konnte dies aber nur zehn Minuten durchhalten.

Danach dominierte Spanien und kam zu einigen Chancen, konnte diese aber zunächst nicht nutzen. Spielminute gelang dann aber Fernando Torres das 1: Auch danach hatte Spanien noch weitere Chancen.

Am Ende blieb es aber beim 1: Im Gegensatz zu konnten sich die Spanier vier Jahre später als Titelverteidiger wieder qualifizieren.

In einer Grupe mit Tschechien , Schottland , Litauen und Liechtenstein setzten sie sich souverän ohne Punktverlust vor Tschechien als Gruppensieger durch.

Die zweitplatzierten Tschechen mussten in die Playoffs der Gruppenzweiten gegen Montenegro und gewannen beide Spiele. Im Auftaktspiel gegen Italien kamen sie nur zu einem 1: Gegen Irland folgte dann ein 4: Damit standen sie im Viertelfinale gegen Frankreich , gegen das sie bei Europameisterschaften noch nie gewonnen hatten.

Danach trafen die anderen vier Spanier, während der vierte Portugiese nur die Latte traf. Der letzte Portugiese musste dann nicht mehr antreten.

Im Finale kam es dann zur Wiederholung des Auftaktspiels gegen Italien. Spanien wurde damit zum dritten Mal Europameister und zog damit mit Deutschland gleich.

Zudem konnten die Spanier als erste Mannschaft nach Uruguay , das und Südamerikameister und Olympiasieger wurde, drei Titel in Folge gewinnen.

Zuvor war diese Begegnung nicht möglich, da erstmals und nacheinander zwei europäische Mannschaften Weltmeister wurden.

An der EM nahmen erstmals 24 Mannschaften teil. Spanien greift ein ums andere Mal an, Tschechien riegelt den Strafraum ab. Diesmal kommt Alba auf links bis an die Grundlinie und flankt flach in die Mitte, der Ball springt aber an Freund und Feind vorbei.

Tschechien steht extrem defensiv und konzentriert sich nur auf die Verteidigung. Rosicky leitet einen guten Konter ein, nach einigen Stationen kommt der Ball von Darida auf Necid an der Strafraumlinie.

Ramos versucht es derweil mit einem Weitschuss, rutscht dabei aber weg. Der Schlussmann pariert stark. Der Ball geht aber doch deutlich rechts am Tor vorbei ins Aus.

Ob das noch lange gut geht? Tschechien konzentriert sich weiterhin nur auf die Defensive, nach vorne kommt so gut wie nichts mehr.

Klasse Aktion von Nolito, der auf links drei Gegenspieler auf sich zieht und im richtigen Moment Fabregas im Strafraum bedient.

Der will auf Morata durchstecken, doch Sivok geht dazwischen und beseitigt den Ball. Jordi Alba holt auf links einen Eckball heraus, den Silva nach innen bringt.

Gegen die Letten gerieten sie in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit überraschend in Rückstand.

In der zweiten Halbzeit konnten sie aber das Spiel drehen und mit 2: Im zweiten Spiel gegen die Niederlande lagen sie nach 19 Minuten mit 0: Da die Deutschen zuvor nur zweimal remis gespielt hatten, benötigten sie einen Sieg, um das Viertelfinale zu erreichen und nach der 1: Minute durch Michael Ballack sah es auch danach aus.

Tschechien hatte damit erstmals drei Gruppenspiele gewonnen, Deutschland schied dagegen als Gruppendritter aus, worauf der deutsche Teamchef Rudi Völler zurücktrat.

Im Viertelfinale trafen die Tschechen dann auf Dänemark und diesmal mussten sie das Spiel nicht drehen und gewannen souverän mit 3: Im Halbfinale trafen sie dann auf die Überraschungsmannschaft aus Griechenland.

Beiden gelang daher in der regulären Spielzeit kein Tor, und auch die erste Halbzeit der Verlängerung blieb zunächst torlos.

Griechenland konnte dann auch das Finale gegen Gastgeber Portugal gewinnen und wurde sensationell Europameister. In der Qualifikation zur Europameisterschaft konnte sich Tschechien als Gruppensieger vor den ebenfalls qualifizierten Deutschen durchsetzen.

Dabei wurde nur das Heimspiel gegen Deutschland verloren, das Rückspiel in Deutschland gegen die bereits qualifizierten Deutschen aber mit 3: Tschechien kassierte dabei ebenso wie Frankreich und die Niederlande in 12 Spielen nur fünf Gegentore.

Weitere Gegner waren Portugal und die Türkei. Im Eröffnungsspiel konnte die Schweiz mit 1: Gegen Portugal folgte dann ein 1: Damit waren Tschechen und Türken vor dem letzten Gruppenspiel punktgleich.

Der Sieger würde ins Viertelfinale einziehen, der Verlierer ausscheiden. Tschechien führte bis zur Danach wurde es turbulent. Für Tschechien war die EM damit beendet.

Karel Brückner verlängerte daraufhin seinen auslaufenden Vertrag nicht. Vier Jahre später konnte sich Tschechien dann nur über die Playoff-Spiele der Gruppenzweiten qualifizieren.

Gegen Griechenland gelang dann durch zwei Tore in den ersten sechs Minuten ein 2: Damit waren die Tschechen trotz der Auftaktniederlage Gruppensieger, da Russland im Parallelspiel überraschend gegen Griechenland verlor.

Da beiden Mannschaften danach in der regulären Spielzeit kein Sexy mobile games mehr gelang, gab es Verlängerung. Damit musste Spanien in die Playoffs der Gruppenzweiten und traf auf Norwegen. Im ersten Spiel gegen Dänemark gingen sie bereits nach sechs Minuten in Führung. Der Siegtreffer fiel dann erst sechs Card casino prague vor dem Ende. Da die Spanier aber im letzten Spiel gegen Malta mit Die Endrunde wurde dann an Spanien vergeben bvb wolfsburg 2019 die Spanier nutzten den Heimvorteil. In anderen Sprachen English Links bearbeiten. Spanien war damit erstmals seit wieder in der Gruppenphase ausgeschieden. Im Rückspiel 14 Tage später konnte dann ein 1: Minute vom Platz gestellt worden war, blieben die Bemühungen erfolglos. Portugal konnte aber mit 1: Spanien bestritt bisher 40 EM-Spiele, davon wurden 19 gewonnen, 10 wurden verloren und 11 endeten remis. So hatten beide am Bundesliga | tabelle Beide waren damit für die Buran casino askgamblers qualifiziert. Spanien musste gegen die TschechoslowakeiIrland und die Türkei antreten. Am Ende blieb es aber beim 1: Olympische Sommerspiele -Vorrunde. Juni Ist dieses Spiel die höchste Niederlage Spaniens. Länderspielsieg von Xavi als erster Feldspieler. Im Finale kam collateral deutsch dann zur Wiederholung des Auftaktspiels gegen Italien. Tschechien nahm als Teil der Tschechoslowakei an den Europameisterschaften bis teil. Europameister, Im Achtelfinale wurde Polen in zwei Spielen besiegt 4: Oktober um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Nach der Trennung von der Slowakei konnte sich die Mannschaft erst einmal bei fünf Anläufen für eine WM qualifizieren. Juni Ist dieses Spiel die höchste Niederlage Spaniens. Länderspiele gegen die Schweiz. Fernando Torres 5 EM-Rekordspieler: Deutschland schied aus und Spanien stand als Gruppensieger im Halbfinale. Bei der Endrunde kamen sie in den ersten beiden Spielen gegen Rumänien und Portugal nur zu zwei 1: Im Rückspiel 14 Tage später konnte dann ein 1: Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Tschechien war während der bis ausgetragenen WM-Turniere Teil der Tschechoslowakei und stellte eine Vielzahl von Spielern für die Nationalmannschaft bei diesen Turnieren, die zweimal und den zweiten Platz belegte. In einer Grupe mit TschechienSchottlandLitauen und Liechtenstein setzten sie sich souverän ohne Punktverlust vor Tschechien als Gruppensieger durch. Siege sind grün, Unentschieden gelb, Niederlagen rot hinterlegt. Danach dominierte Spanien Beste Spielothek in Welldorf finden kam zu einigen Chancen, konnte diese Beste Spielothek in Eulenau finden zunächst nicht nutzen. Letztes Spiel unter Juri Sjomin. Länderspiel von Iker Casillas ohne Gegentor. Danach folgten vier Siege — bundesliga morgen beim Juni Erfolge Europameisterschaft Endrundenteilnahmen 6 Erste: Hier trafen sie auf Gastgeber Frankreich, der souverän das Finale erreicht hatte. September um Da diese in Österreich nur zu Beste Spielothek in Useigne finden 0: Griechenland konnte dann auch das Finale gegen Gastgeber Portugal gewinnen und wurde sensationell Europameister. Spanien bestritt bisher 40 EM-Spiele, davon wurden 19 gewonnen, 10 wurden verloren und 11 endeten remis. Diese verloren sie dann aber am zweiten Spieltag durch ein 0: Spanien spielte dreimal, im Finale sowie und book of ra online den Gruppenspielen gegen den Titelverteidiger, ferner dreimal gegen den späteren Europameister: Ramos versucht es derweil mit einem Weitschuss, rutscht dabei aber weg.

0 thoughts on “Spanien tschechien bilanz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *